Please install Flash® and turn on Javascript.

Startseite

Diagnostik

Therapie

Praxis


Information


Kontakt

Impressum

Zur Zeit wird in meiner Praxis keine Eigenbluttherapie durchgeführt!

Die Eigenbluttherapie gehört zu den klassischen naturheilkundlichen Heilverfahren und gilt als
unspezifischer Reiz; oder Umstimmungstherapie.
Das körpereigene Blut dient hier als Fremd-körperreiz.

Ursprung und Entwicklung der Eigenbluttherapie ist auf Behandlungen der englischen Ärzte
William Highmore 1874 sowie Novotny 1912 zurückzuführen.


Durchführung

Bei der klassischen Eigenblutbehandlung werden ca. 0,5 bis 5,0 ml Blut aus der Vene entnommen. Anschließend unter Zugabe einer homöopathischen Arznei intrakutan, subkutan, meistens jedoch intramuskulär reinjiziert.


Indikationen

Allergien ( z.B.Heuschnupfen, Asthma
bronchiale, Nesselsucht, Neurodermitis
oder Nahrungsmittelallergien)
Infektanfälligkeit, Abwehrschwäche
Akute und chronische Infekte
Schuppenflechte
Rheumatische Erkrankungen


Behandlungsdauer

Die Injektionen erfolgen im allgemeinen 2-3 mal wöchentlich, über einen Zeitraum von ca. 6-10 Wochen, oder in zeitlich größer werdenden Behandlungsintervallen.


Chiropraktik und Osteopathie
Neuraltherapie
Homöopathie
Phytotherapie
Thymustherapie
Blutegeltherapie
Vitamin C Hochdosis
Vital Entgiftungskur
Eigenbluttherapie
Alterskrankheiten
Gewichtsreduktion
Infusions-Therapie
Pulsationstherapie
Schlangengifttherapie

Langensex.com