Please install Flash® and turn on Javascript.

Startseite

Diagnostik

Therapie

Praxis


Information


Kontakt

Impressum

Homöopathie

Die Homöopathie wurde entwickelt von dem deutschen Arzt, Chemiker und Pharmazeuten Samuel Hahnemann, geboren 1755 in Meißen, gestorben 1843 in Paris. Im Jahre 1790 führte er seinen Chinarindenversuch durch. Er nahm versuchsweise einige Quentchen Chinarinde und stellte dabei an sich Symptome fest, die man sonst bei der Malaria findet. Daraus schloss er, dass eine Arznei, die beim Patienten Symptome hervorruft, die denen einer Krankheit ähnlich sind, diese Krankheit zu heilen vermag.

Bei seinem Selbstversuch wurde es ihm zunächst kalt, dann war er matt und schläfrig, sein Herz fing an schnell zu klopfen, eine Ängstlichkeit mit Zittern überfiel ihn. Seine Sinne wurden Stumpf und seine Gelenke steif. Er bekam Fieber mit Klopfen im Kopf, roten Wangen und Durst. Kurzum, er bekam Symptome, die er bereits von seiner früheren Malariaerkrankung kannte. Dies war die Geburtsstunde des Ähnlichkeitsprinzips.





Die Tatsache, dass China bei ihm als Gesunden Malariasymptome erzeugte und ihn damals als Malariakranken heilte, führte zur Erkenntnis, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden kann.
„Similia similibus curentur“

Chiropraktik und Osteopathie
Neuraltherapie
Homöopathie
Phytotherapie
Thymustherapie
Blutegeltherapie
Vitamin C Hochdosis
Vital Entgiftungskur
Eigenbluttherapie
Alterskrankheiten
Gewichtsreduktion
Infusions-Therapie
Pulsationstherapie
Schlangengifttherapie

Langensex.com