Please install Flash® and turn on Javascript.

Startseite

Diagnostik

Therapie

Praxis


Information


Kontakt

Impressum

Der HLB-Bradford-Bluttest gibt Auskunfft über:

Konzentration der freien Radikale im Blut (ROTS in %) = Reactice Oxygen Toxic
Spezies
Beeinträchtigung von
Stoffwechselvorgängen


Gefährliche Radikale


Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die während der Energiegewinnung in den Körperzellen entstehen oder exogen herangetragen werden.
Es handelt sich chemisch um Atome oder Moleküle mit einem ungepaarten Elektron. Sie sind sehr reaktionsfreudig und kommen nicht eher zur Ruhe, bis sie das Defizit an Elektronen ausgeglichen haben.


Die einzige Möglichkeit besteht für sie daher darin, dass sie ein anderes Atom samt dem benötigten Elektron aus der Körperzelle herausbeißen. Es entsteht ein Oxidations-Loch. "oxidative Zerstörung". Zum Schutz vor den Auswirkungen der freien Radikalen benötigen wir daher die sog. Antioxydantien. Das sind die Vitamine A, E und C, Selen, L-Glutation sowie Enzyme, Superoxid-Dismutase und Catalase.
Diese schützen die Zellen, in dem sie selbst mit den freien Radikalen reagieren.


Musterbefund HLB-Bluttest ( 936 k)






Freie Radikale entstehen durch:


Fortlaufend im Zellstoffwechsel
Umweltverschmutzung
Ozon
Mikrowellen
Elektrosmog
Toxische Schwermetalle
Zigarettenrauch
Röntgenstrahlung
UV Strahlung
Extreme Hitze
Streß

Bedeutung


Freie Radikale spielen bei vielen biologischen Prozessen eine wichtige Rolle. Sie können erhebliche Zellschäden hervorrufen und bestimmte Erkrankungen begünstigen.

Arteriosklerose (Gefäßverkalkung)
Vorzeitige Alterungsprozesse
Alzheimer Krankheit
Krebserkrankungen
Katarakt (grauer Star)
Allergien

Stoffwechselanalyse
Harnanalyse
Stuhldiagnostik
Augendiagnose
Klinische Diagnostik
Reflexzonendiagnose
Haar-Mineral-Analyse
Spenglersan-Test
Wasserstoffatemtest
Vaginaldiagnostik
HLB-Bluttest
Schwermetalldiagnostik

Langensex.com